Schüler-POWER

…damit´s ne gute Ausbildung wird

in einem 3-jährigen Programm werden SchülerInnen ausbildungsreif

Aus Rohdiamanten Diamanten machen

Die Stiftung „Kick ins Leben“
bringt das Projekt SchülerPOWER der defacto.x-Stiftung nach München. Durchgeführt wird das Projekt von 2 Partnerorganisationen nämlich der integro e.V. und dem Euro-Trainings-Centre ETC e.V.

Hier weiterlesen

das Besondere

ist ein 8-Monats-Programm, welches die SchülerInnen ausbildungsreif macht!
• Im Projekt geht es um Persönlichkeitsentwicklung und „Umdenken“ der SchülerInnen
• Das Projekt findet außerhalb des schulischen Kontextes statt!
Die Schulen selbst unterstützen bei der Akquise der Teilnehmer, also der Schülerinnen. Darüber hinaus fällt für die Schulen und Lehrer hier kein zusätzlicher Arbeitsaufwand an.
• Die SchülerInnen werden durch ausgebildete Coaches ab der 9. Klasse bis zum Ende des
ersten Ausbildungsjahres begleitet.

Die Zielgruppe

sind SchülerInnen aus dem mittleren Leistungsbereich, denen noch der letzte „Kick“ fehlt. Die Schülerinnen bewerben sich für das Projekt,
• verpflichten sich bei der Infoveranstaltung, die Projektregeln einzuhalten
• regelmäßig teilzunehmen
• und beteiligen sich an dem Projekt mit 50,-€ Kostenbeitrag.
Übrigens : in Nürnberg gab es in den letzten Jahren keine ProjektabbrecherInnen mehr!

Die Wirkung

Wir blicken auf einen Erfahrungshorizont von neun Jahren zurück.
• Nur nachhaltige, langfristig angelegte Konzepte – mit dem konkreten Ziel „Alle Teilnehmer
erhalten einen Ausbildungsplatz“ – bringen Erfolg
• Bei den Mittelschülern gibt es viele Spätstarter, die Potential haben
• Übergeordnetes Ziel: Jede/r TeilnehmerIn erhält einen Ausbildungsplatz!
• Akquise und Angebot von Ausbildungsplätzen z.B. über die JobGate und Individualvermittlung
• 9. Klasse: geschulte Coaches (2 mal pro Monat), freiwillige Workshops

Wir suchen ehrenamtliche Coaches!

Bei Interesse bitte direkt Christine Richter ansprechen

Das Engagement lohnt sich

Zwei wissenschaftliche Auswertungen belegen den nachhaltigen Erfolg von „SchülerPOWER“
• Höhere Leistungsbereitschaft im Vergleich zur Kontrollgruppe
• Verbesserung des Arbeitsverhaltens
• Verbesserte Schulnoten, insbesondere in den Fächern Mathematik und Deutsch
(ø über 1,3 Noten besser)
• Verbesserung der Konzentrationsleistung
• Weniger Ausbildungsabbrüche

Interressierte Schulen oder Unternehmen wenden sich bitte an die Projektleitung, Frau Dorothea Arenz-Drescher